Beiträge

Nierstein, am 14.06.19

„Es freut mich, dass auch Jochen Schmitt, Bürgermeisterkandidat der FWG, im Prinzip eine neue Sporthalle lieber im Ortsbereich Nierstein sehen würde. Er sieht die Kosten für beide Hallenstandorte bei rund drei Millionen Euro“, sagt Thomas Gehring, Bürgermeisterkandidat der Wählergruppe NEU. Gehring ist sich sicher, dass es auch für eine Halle in Nierstein hohe Zuschüsse geben wird.

Weiterlesen
Sei der erste, der diesen Beitrag teilt!

Wenn am Montag im Stadtrat für ein Mischgebiet und damit gegen Offroad gestimmt wird, könne die Rhein-Selz-Park-Turnhalle nicht mehr saniert werden, befürchten VfR und Turnverein (die AZ berichtete).

FWGSPD

„Wir wissen um den großen Bedarf an mehr Hallenkapazitäten der Schwabsburger und Niersteiner Vereine und wollen hier auch so schnell wie möglich eine Lösung,“ erklären die Fraktionsvorsitzenden von  SPD, NEU und FWG unisono, „aber was nützt uns eine Halle, die „Spitz-auf-Knopf“ kalkuliert ist, möglicherweise ein Millionengrab wird und das an einem weit entfernten Standort. Wir sind den Steuerzahlern gegenüber verpflichtet und müssen die Sicherheit haben, dass diese Halle auch auf lange Sicht tragfähig ist. “

Weiterlesen
Sei der erste, der diesen Beitrag teilt!