Einträge von Wählergruppe NEU e.V.

Ordnungsgeld

Nierstein, am 21.02.2021 Sehr geehrter Herr Stadtbürgermeister Jochen Schmitt, Ihr Schreiben “Ordnungsgeld“ vom 19.02.2021 habe ich erhalten.Ich danke Ihnen für Ihre Fairness, mich zuerst zu den von Ihnen geäußerten Annahmen äußern zu dürfen und mache dies gerne: In Zeile zwei teilen Sie mit, dass ich „im Beisein von Ratsmitglied Gehring“ Mitschriften gefertigt hätte. Ich habe […]

Sei der erste, der diesen Beitrag teilt!

Was ist passiert bei der „Geheimsache Offroad“?

(Wird regelmäßig bei neuen Fakten ergänzt….) Unbestritten ist, dass es auf Betreiben des Beigeordneten Otto Schätzel mindestens drei Gespräche mit den Investoren Ehepaar Richter und Herrn Knussmann gegeben hat. Anwesend waren auch die Fraktionsvorsitzenden Matthias Stubbe (CDU), Stefan Behrendt (FWG) und Hans-Jürgen Schmitt (FDP). Hier sind die bisher bekannten Fakten:

Sei der erste, der diesen Beitrag teilt!
,

Wählergruppe NEU erwartet Rücktritt des Niersteiner 1. Beigeordneten Otto Schätzel

Nierstein, am 15.11.2020 Otto Schätzel, Erster Beigeordneter der Stadt Nierstein für Tourismus und Wirtschaft, hat zusammen mit den Fraktionsvorsitzenden Matthias Stubbe (CDU), Jochen Behrendt (FWG) und Hans-Jürgen Schmitt (FDP) über Monate hinweg Geheimverhandlungen mit dem Investorenduo Knussmann/Richter geführt.

Sei der erste, der diesen Beitrag teilt!
,

Pressemitteilung

Nierstein, den 08.07.2020 Die Investoren Knussmann und Richter forderten den Niersteiner Stadtrat auf, Offroad auf dem ehemaligen Kasernengelände Dexheim zuzulassen (die AZ berichtete). „Wenn Herr Richter davon spricht, dass er jetzt der Stadt Nierstein noch einmal die Hand reiche und andernfalls klagen werde, so ist das eine Farce,“ stellt NEU-Stadträtin Sabine Rieß klar, „denn Richter […]

Sei der erste, der diesen Beitrag teilt!
,

Die Investoren Knussmann und Richter forderten den Niersteiner Stadtrat auf, Offroad auf dem ehemaligen Kasernengelände Dexheim zuzulassen.

(die AZ berichtete) Nierstein, den 08.07.2020 „Wenn Herr Richter davon spricht, dass er jetzt der Stadt Nierstein noch einmal die Hand reiche und andernfalls klagen werde, so ist das eine Farce,“ stellt NEU-Stadträtin Sabine Rieß klar, „denn Richter hat schon längst seine beiden Klagen gegen den Kreis und die Stadt eingereicht. Er schafft erst Fakten […]

Sei der erste, der diesen Beitrag teilt!
,

Der Stadtrat der Stadt Nierstein möge den ICAN-Städteappell zum Verbot von Atomwaffen unterzeichnen

Der Stadtrat möge den ICAN-Städteappell unterzeichnen und diesen direkt der Bundesregierung zukommen lassen. Der Städteappell lautet: “Unsere Stadt ist zutiefst besorgt über die immense Bedrohung, die Atomwaffen für Städte und Gemeinden auf der ganzen Welt darstellen. Wir sind fest überzeugt, dass unsere Einwohner und Einwohnerinnen das Recht auf ein Leben frei von dieser Bedrohung haben. […]

Sei der erste, der diesen Beitrag teilt!

Graffiti-Projekt

Touristen oder Pendler,  die den Bahnhof Richtung Stadt verlassen, blicken nach der Unterführung auf eine weiße Wand, die mit diversen Bemalungen unschön verziert ist. Keine gute Visitenkarte für Nierstein.

Sei der erste, der diesen Beitrag teilt!

RhineCleanUp Day 2019: Groß und Klein packt mit an!

Ein Fahrradgestell, eine Dämmstoffrolle, zahlreiche Autoreifen und sogar eine Packung Hackfleisch sammelten die ungefähr 30 kleinen und großen Helfer als sie sich am Rheinufer der Stadt Nierstein zum diesjährigen Rhine Clean Up Day am Samstag Vormittag versammelten. „Wir sind ungefähr doppelt so viele wie im letzten Jahr, ein toller Erfolg“, resümiert Andreas Fock der Wählergruppe […]

Sei der erste, der diesen Beitrag teilt!