Nierstein, den 19.09.18

 

Am 15. September haben viele HelferInnen zusammen mit der Wählergruppe NEU das Niersteiner Rheinufer von Schmutz und Unrat befreit.

rhine cleanup nierstein„Die Niersteiner Aktivisten haben am Rheinufer über acht Kubikmeter Müll gesammelt und entsorgt, die nun nicht mehr über den Fluss ins Meer gespült werden“, freut sich Organisator Andreas Fock von NEU. „Wie bei unserer Wingertmüllsammlung im Frühjahr haben wir auch diesmal neben viel Verpackungsmüll abstruse Dinge wie Motorradrahmen, Fahrräder, Lampenschirme und sogar einen Bootsaußenbordmotor aufgesammelt.“

 

Der gesammelte Dreck wurde von der Kreisverwaltung abtransportiert und fachmännisch entsorgt. Über den Rhein gelangen gigantische Mengen an Plastik ins Meer. In den großen Strömungen werden diese zerrieben, anschließend von Pflanzen und Tieren aufgenommen und über die Nahrungskette landen sie am Ende auch auf unserem Teller. Diese europaweite Aktion soll auch das Bewusstsein der Bevölkerung schärfen, Müll nicht achtlos wegzuwerfen und die Industrie dazu bewegen, Verpackungen maßgeblich zu reduzieren, so die Ziele der Wählergruppe.

rhine cleanup nierstein

„Von der Quelle bis zur Rheinmündung haben über 10.000 Menschen in 59 Städten und Gemeinden und bei dieser europaweiten Aktion mitgemacht,“ teilt Fraktionssprecher Thomas Gehring die Begeisterung von Fock, „und allein in Nierstein haben ein Dutzend junge Leute kräftig mit angepackt, was wir besonders bemerkenswert finden.“

 

Die Wählergruppe dankt allen UnterstützerInnen für die tatkräftige und gut gelaunte Hilfe! Wer Bilder und Filme dieser Aktion in Nierstein und den anderen Orten sehen möchte, klickt auf rhinecleanup.org.

Sei der erste, der diesen Beitrag teilt!