Nierstein, den 16.03.2015

Der Fußweg an der Park- & Ride-Anlage Bleichweg war Niersteiner BürgerInnen seit Jahren ein Dorn im Auge: Bei Regenwetter drohte man dort im Matsch auszurutschen, manche Geländer waren nicht mehr verkehrssicher. Nicht nur für bahnreisende Niersteiner, auch für Touristen, die zum Marktplatz gelangen wollten, eine unangenehme Situation.

„Wir informieren seit drei Jahren in jeder Stadtratssitzung gebetsmühlenartig den „Herrn der Wege“ Bürgermeister Thomas Günther (CDU) über diesen schlechten Zustand,“ so NEU-Stadtrat Felix Eitel. Und: „Herr Günther, der momentan in Kur weilt (die AZ berichtete), hat jedes Mal versprochen, dass in Kürze zu erledigen.“

„Umso mehr freuen wir uns, dass diese Maßnahme nun endlich auf dem kleinen Dienstweg vom ersten Beigeordneten der Stadt Nierstein, Egid Rüger (CDU), durchgeführt wurde, während Herr Günther in Kur weilte “ berichtet NEU-Stadtrat Thomas Gehring.

Der Bauhof der Stadt Nierstein hat innerhalb weniger Tage den Weg mit Splitt instandgesetzt, die maroden Geländer wurden repariert, alle Geländer wurden gestrichen. „So verstehen wir Bürgernähe!“ kommentieren Eitel und Gehring abschließend.

Sei der erste, der diesen Beitrag teilt!